Deutschland bei den Paralympics 2012

Bei den Paralympics 2012, den olympischen Sommerspielen für Menschen mit Beeinträchtigung, haben insgesamt 161 deutsche Sportler teilgenommen. Insgesamt holten die Sportler 18 Mal Gold, 26 Mal Silber und 22 Mal Bronze. Damit belegte Deutschland im Medaillenspiegel den achten Platz und konnte die hervorragenden Leistungen der Spiele von Peking bestätigen. Vor allem in den Kategorien Leichtathletik, Radsport und Schwimmen konnten Bestleistungen erzielt werden.

Olympische Spiele sind für jeden Sportler etwas ganz Besonderes. Die Ehre, die deutsche Fahne zur Eröffnung ins Stadion zu tragen, wurde der Schwimmerin Daniela Schulte zuteil, die im 400 Meter Freistil sogar die goldene Medaille gewinnen konnte. Zur Abschlussfeier hingegen trug der Tischtennisspieler Thomas Schmidberger die Fahne. Er konnte im Einzel eine Bronzemedaille erreichen, mit der Mannschaft holte Thomas Schmidberger sogar Silber.

Die deutschen Sportler, die an den Paralympics 2012 teilgenommen haben, bewältigten zahlreiche olympische Disziplinen, zu denen Judo ebenso gehört wie Rollstuhlbasketball, Rudern und Schießen. Für alle Zuschauer am Fernsehen sowie in den Stadien vor Ort war es immer wieder etwas Besonderes, wie die Sportler mit ihrer körperlichen Beeinträchtigungen derartige Höchstleistungen erreichen konnten. Schließlich steht hinter jeder Beeinträchtigung ein persönliches Schicksal, das bewegt. Nicht umsonst fieberten täglich Millionen Menschen mit den Sportler mit, auch die Begeisterung in London selbst war überall in der Stadt greifbar. Es konnte in diesem Jahr kaum ein Unterschied zu den klassischen Olympischen Sommerspielen erkannt werden, denn die Stadien waren jederzeit gut gefüllt.

Alle Sportler, die mit einer körperlichen Beeinträchtigung leben und täglich hart trainieren, trotzten ihrem individuellen Schicksal und motivierten sich Tag für Tag zu Höchstleistungen, die während den Paralymics auf der ganzen Welt Beachtung fanden. Und dies, obwohl viele dieser Sportarten im Alltag häufig nicht in den Mittelpunkt rücken können. Oftmals trainieren die Sportler ausschließlich für die Teilnahme an den olympischen Spielen und werden schließlich mit Gold, Silber oder Bronze belohnt.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *